Wanderfahrt Prieros Herbst 2016

30.09. – 03.10.2016

  • Prieros Herbst 2016  Auf dem Wolziger See
  • Prieros Herbst 2016 1
  • Prieros Herbst 2016 2
  • Prieros Herbst 2016 3
  • Prieros Herbst 2016 In Teupitz
  • Prieros Herbst 2016 Teilnehmer
  • Prieros Herbst 2016 Teupitz Anleger
  • Prieros Herbst 2016 Unsere Boote
  • Prieros Herbst 2016, Dorfkrug in Kolberg
  • Prieros Herbst 2016

 

Unsere Traditionsfahrt im Herbst ging dieses Jahr wieder nach Prieros.  Allerdings diesmal mit 19 Teilnehmern, was uns einen ziemlich vollen Bootshänger bescherte.

Das fertigmachen der Boote ging auf Grund der zahlreichen Teilnahme (nur unsere auswärtigen Teilnehmer konnten nicht kommen) recht flott, eine gewisse Routine war auch sehr hilfreich. Wir nahmen immerhin drei D4x und einen D2x mit.

Die Anfahrt am Freitagnachmittag war, wie erwartet, etwas zäh mit einigen Staus, aber die Dame im Navi machte, zumindest für den Bootstransport, ihre Sache gut. Pünktlich waren wir am Treffpunkt Gaststätte „Alter Fritz“ in Prieros.  Außer Gabi Bach, sie hatte mit der Landstraßenvariante nicht die beste Wahl getroffen.  Nach gewohnt gutem Essen, nur Gabi musste das Mitgebrachte im Bungalow essen, machten wir die Quartiere fertig und stimmten uns mit ein paar Kümmerling auf die Fahrt ein.

Sonnabend dann rechtzeitig Frühstück, dann Boote fertigmachen und Start zur ersten Etappe. Leider war das Wetter an diesem Tag (und nur an diesem Tag) nicht so gut – es regnete, teilweise auch etwas kräftiger. Auch waren noch Hannoveraner Ruderer zum Trainingslager – da wurde es am Steg etwas eng. Das erste Ziel war der Wolziger See, nach einer Seerunde ging es nach Kolberg in den „Dorfkrug“. Da wir wettermäßig uns nur 1h vorher anmelden konnten  knurrte der Chef etwas rum, aber im Endeffekt hat alles geklappt, Das Essen war gut und preiswert, die Küche hat es auch schnell alles geschafft , die Bedienung hat uns gut versorgt und auch der Chef war wieder besänftigt.

Nachmittags ging es im nachlassenden Regen zurück mit teilweise einem Abstecher nach Dolgenbrodt.

Abends war dann wieder ausführliche Auswertung des Tages und natürlich der vergangenen Wanderfahrten. Da Ute Böhm (geb. Kohl) mit ihrem Mann Jürgen (unserem Landdienst per Fahrrad), sonst beim ARV Leipzig rudernd, wieder mal mitgekommen waren, gab es doch einige „Weißt Du noch…?“ Geschichten zu erzählen.

Sonntags wollten wir eigentlich nach Schwerin, da aber das „Wiesencaffee“ geschlossene Gesellschaft hatte, mussten wir uns etwas anderes suchen. Evi und Ralf sind am Vortag nach Teupitz gefahren um die Gegebenheiten zu checken.  Also ging es direkt nach Teupitz. Anlegen konnten wir gut am dortigen Dampferanlegesteg und gegessen haben wir gleich daneben in der Gaststätte “Am Hafen“. Es war zwar kein Sternerestaurant, aber das Preis/Leistungsverhältnis war i.O. Nur ein Plätzchen für die Mittagsrast war nicht zu finden – zu viele Besucher dort. Nachmittags ging es ohne Kaffepause zurück.  Da wir, wie gesagt, keine Ruhepause in Teupitz machen konnten, nahmen wir uns für die Rückfahrt etwas mehr Zeit, etwas segeln und Trinkpausen eingeschlossen.

Abends war wieder Grillen angesagt. Dank an Peter und Norbert, welche die Grillmeister machten und uns gut versorgten.

Montag dann wieder, bei besten Sonnenwetter, eine Tour zum Dolgensee, die Boote angebaut und den Hänger beladen. Wie gesagt – vier Boote brauchen etwas Zeit, aber nach 90 min war alles erledigt. Noch bezahlt bei Herrn Matt und es ging auf die Rückfahrt. Wie zu erwarten war am Ende des langen Wochenende – mit einigem Stau und Umleitungen. So waren wir erst ca. 16:30 im Bootshaus. Hier schnell die Boote reinigen und wieder anbauen. Mit viel Routine und Einsatz war dies nach 1h erledigt.  Rechtzeitig vor dem in Merseburg wieder einsetzenden Regen konnten alle nach Hause fahren.

Danke nochmal an Alle für die schöne Fahrt, für das nette Miteinander und das alles ohne Ärger (bei solch einer doch großen Truppe) von sich ging.

Teilnehmer waren: Sigrid und Wolfgang Hagemeyer, Doris Schade, Dietmar Scharfe, Ute und Jürgen Böhm  (ARVL), Gabriela Bach, Norbert Winkler, Rüdiger Maritzen; Robert Selle, Roland Kampfrad, Elke Selle, Christina und Karl Heinz Frank, Peter Böttcher, Lutz Kuhne, Ullrich Kuhne, Evi und Ralf Selle,

Ralf Selle

 

 

< zurück

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern oder Ihre Browsereinstellungen anpassen können.