Ausfahrt und Bootstaufe

  • Jugend-Vierer
  • Neuer Einer in Aktion
  • Taufe neuer Einer Forelle
  • Unser Achter
  • Wieder mal im Rennboot

Zum diesjährigen Abrudern traf wieder der Spruch „Das Wetter wird im Bootshaus gemacht“ voll zu. Nach einigen ziemlich verregneten Tagen und trotz wenig günstiger Wetterprognose konnten wir unser Anrudern trocken und sogar gegen Ende bei etwas Sonnenschein durchführen. Trotzdem ließen sich einige Mitglieder wahrscheinlich vom Wetterbericht abschrecken – es waren diesmal nicht ganz so viele anwesend.

Höhepunkt war diesmal die Taufe des neuen Breitensporteiner  „Forelle“, ein Schwesterboot des „Delfin“. Die Taufe nahm Eberhard Selle als Ehrenvorsitzender vor.

Nach der Ansprache unserer Vereinsvorsitzenden Gabi Bach über die bisherigen Höhepunkte des Jahres 2015  ging es aufs Wasser, vorneweg unser Achter, dann Vierer und Einer. Einige der ehemaligen Rennruderer wagten das Experiment und versuchten sich nach vielen Jahren im Riemenvierer m. Stm. Und es klappte. Etwas kippelig zu Anfang, auch wegen der leichten Kohlefaserriemen, aber dann von Meter zu Meter besser, tja- gelernt ist gelernt. Auch Philipp als Steuermann passte mit 1,85m gerade so auf den liegenden Steuersitz.

Nach unserer Ausfahrt ging es wieder zu lecker Kaffee und Kuchen in die Bootshausgaststätte.

Danke an alle welche teilgenommen haben.

 

Ralf Selle

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern oder Ihre Browsereinstellungen anpassen können.