Neujahrswanderung 2011

Unsere Neujahrswanderung war an diesem 02.01.2011 durch den zeitigen Winter und den vielen Schnee eine schöne Winterwanderung durch die Dölauer Heide. An diesem Tag war allerdings auch noch Glatteis und wir hofften, dass alle gut den Treffpunkt an den Brandbergen erreichen würden. Im Wald lief es sich aber gut und auf den breiten Wegen hatten wir keine Probleme mit Schneebruch der Bäume. Nach ca. 1,5 h Wanderung machten wir eine Rast im „Waldkater“. Es sollte eigentlich nur eine kurze Aufwärmung werden mit Glühwein o.ä., aber wenn man erst mal im Warmen sitzt und es sich gut gehen lässt, vergeht die Zeit wie im Fluge. Geplant war die weitere Wanderung über die Peißnitzinsel bis zum Riveufer und von dort zum „Mohr“ unserem Ziel zum Mittagessen. Hier waren wir für 12.30Uhr angemeldet. Das war nicht mehr zu schaffen, da auch das Glatteis ein schnelleres Gehen  verhinderte. So wurde die Tour etwas verkürzt und wir gingen vom Hubertusplatz am Klinikum Kröllwitz vorbei zur Talamtstraße und über die Kröllwitzer Brücke zum Saaleufer. Gegen 13.00 Uhr erreichten wir dann unser Mittagsziel den Gasthof „Mohr“, wo wir schon erwartete wurden. Leider hatte die, an sich gute, Küche schon etwas an Dampf abgelassen und wir haben lange auf das Essen warten müssen (da nicht vorbestellt und nach Karte). Als wir dann nach 15.00 Uhr den „Mohren“ verlassen haben, wollten fast alle nach Hause. Zu Fuß ging es dann zum Parkplatz an den Brandbergen zurück, wo die Autos abgestellt waren.

Erika und Ulrich Meiser

 

< zurück